Aller Anfang ist schwer.

Aller Anfang ist schwer.

Aber: Irgendwann muss man ja anfangen.  Oder sollte man das, was man da jeden Tag geboten bekommt,  doch einfach unkommentiert stehen lassen?  Sich privatisiert seinen eigenen Reim darauf machen? Dem rasenden Gefasel  mit schweigendem (Besser-)Wissen begegnen?

Dann doch lieber bloggen.

zwischenrufer /01.12.2010

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *