Google Panda: Redaktionelle Inhalte wichtiger denn je

Google Panda - jetzt zählen redaktionelle Inhalte!

Die Fakten: Googles jüngster Algorithmus-Update trägt den Namen „Panda“. Ziel der Suchmaschine Google ist es, die Qualität von Webseiten beim Listing der Suchmaschinenergebnisse noch besser abzubilden.

Darum ging es Google zwar schon immer, aber mit Panda verfolgt Google nun dezidiert den Ansatz, die Qualität einer Webseite an Hand des Inhaltes zu bewerten, konnte man lesen. Ich finde das klasse!

Während manche Webseitenbetreiber nun drastische Einbrüche befürchten müssen, z.B. weil Panda eine Seite wegen eines Missverhältnisses zwischen Inhalt und Werbung zurücksetzt, freue ich mich wie ein kleiner König.

Denn nachhaltige redaktionelle Inhalte, verbunden mit einer klaren Orientierung am Suchmaschinenmarketing, sind schon immer eine Stärke unserer Kasseler Werbeagentur gewesen. Zumal das von uns eingesetzte Redaktionssystem Contenido sich nun über viele Jahre bewährt hat: Dutzende Kunden aktualisieren ihre Webseiteninhalte dank des dahinter liegenden Redaktionssystems zeitnah entlang der Markttrends.

Für die meisten unserer Kunden düfte Google Panda daher vorzüglich Positives bringen, zumal wenn zeitgleich inhaltlich weniger attraktive (Wettbewerber-)Seiten zurückgesetzt werden.

Auch mit Google Panda gilt: Redaktionell starke, thematisch authentische Internetseiten werden auch in der Zukunft potenziell besser gelistet. Das entspricht ganz unserer „Philosophie der nachhaltigen Inhalte“. Onpage starke Inhalte werden künftig vermutlich noch höher gelistet. Das motiviert uns als Agentur.

Auch Interessenten mit bestehendem Webauftritt oder Agenturen im Kundenauftrag, die redaktionelle Unterstützung brauchen und/oder die nachhaltig besser gefunden werden möchten, sind uns willkommen. Oft bringt eine effektive inhaltliche Überarbeitung einen bestehenden Webauftritt an ungeliebten Wettbewerbern vorbei nach vorne.
>>>> www.justbusy.eu

zwischenrufer/ 27.08.2011

Meine liebste Kunstgalerie auf Lanzarote

Keramik, Bergsteigen, Lanzarote? Alles auf einmal präsentiert Keramiker Stefan Schultz auf www.lanzarote-ceramic.eu

Keramik, Bergsteigen, Lanzarote? Alles auf einmal präsentiert Keramiker Stefan Schultz auf www.lanzarote-ceramic.eu

Aktuell meine liebste Webseite ist der wunderbare neue Internetauftritt des auf Lanzarote heimischen Keramikers Stefan Schultz. Gemeinsam mit seiner Frau Anneliese Guttenberger, einer begnadeten Malerin,  betreibt der in Deutschland ausgebildete Keramiker  seit 25 Jahren eine Keramikwerkstatt mit angeschlossener Kunstgalerie, die  Galerie Guttenberger Schultz in Teseguite auf Lanzarote.  Seit wenigen Wochen präsentiert Stefan Schultz auf www.lanzarote-ceramic.eu sein Atelier und die gemeinsame Kunstgalerie unter dem Arbeitstitel „Arbeiten und Leben auf dem Vulkan“.

Keramiker, Künstler und Bergsteiger
Schultz, Vollblutkeramiker, Künstler, Umweltaktivist, Bergsteiger, Lehrer, kanarischer Meister im Tai Chi Chuan, eröffnet den Besuchern seiner Webseite dank dutzender beindruckender Werkfotografien einen tiefen Einblick in sein gestalterisches Gesamtwerk.  Und darüber hinaus spektakuläre Aussichten hinauf und herab von Bergen,  bildreiche Ansichten gewagter Aufbrüche,  gefährlich und kraftstrotzend zugleich. Eine überaus gelungene Selbstinszenierung voller Vitalität und Sinnlichkeit!

Kunstgalerie in Teseguite
Zugleich macht Schultz Lust auf Lanzarote – und den Besuch seiner Galerie. Wer die Vulkaninsel  zum ersten Mal als Tourist besucht, sollte beim obligatorischen Besuch der Jameos del Aqua oder den Cuevo des los verdes wenigstens ein Stündchen in der sehenswerten Galerie in Teseguite verbringen. Wochentags ist von 11.00 – 17.00 Uhr geöffnet. Die wenigen Keramikkurse, die Stefan Schultz  übers  Jahr hin anbietet, sind stets gut besucht, eine frühzeitige Anmeldung wird empfohlen.

Tipp für ihren Lanzarote-Urlaub: Klettern
Wanderern, Kletterern und Naturbegeisterten mit Interesse an Fauna und Flora der Vulkaninsel  Lanzarote sei eine der individuellen Wandertouren, die Schultz gelegentlich führt,  empfohlen.  Für kleines Geld, dafür mit echter Begeisterung und Detailkenntnis, führt Stefan Schultz Individualtouristen und kleine Gruppen an die schönsten und entlegensten Orte der Insel.  Für anspruchsvolle Aufstiege und die Mühe wenig begangener Routen dankt Lanzarote immer mit grandiosen Ausblicken –  und nicht selten mit spektakulären Wettern.

zwischenrufer / 16.06.2011